1. Großfahrt der Sippe Polarfuchs

Pfadfinden leicht gemacht!

Grofa WT 2024
205,00 € 205.0 EUR
Verkauf endet am 01.07.24, 22:12 (Europe/Berlin)
Menge

Wir fahren auf Großfahrt...

nach Frankreich. 

Wie beim Elternabend schon gezeigt, geht es vom südlichen RLP nach Frankreich in den Ort Mackwiller. Spannend wird sicherlich nochmal die Packliste, das machen die Sippenführungen nochmal speziell für euch.

Großfahrt was heißt das eigentlich?

Was ist eigenlich ein Hajk?

Eine Fahrt ist sowohl wichtige pfadfinderische Methode, als auch ein bündischer Inhalt der Wandervögel und Jungenschaften, bei der die Gruppe auf sich gestellt, oft mit ihrer Kohte, unterwegs ist. Die Art der Fortbewegung, also ob zu Fuß, mit dem Rad, Boot, Floß, Planwagen oder auch per Tramp mit ganz anderen Fortbewegungsmitteln, spielt dabei keine Rolle. Der Begriff Fahrt ist mehr der Bedeutung Erfahrung zuzuordnen. Gemäß der Weisheit Draußen sein - innen wachsen ist sie wohl das beeindruckendste und formenste Mittel, das von Pfadfindern und Bündischen gebraucht werden kann.

Die Fahrt erlaubt intensiven Kontakt mit Menschen und Natur des Fahrtengebietes. Die Gruppe wird dadurch gefordert, dass sie alle Herausforderungen und Strapazen meistern muss. Die Ansprüche an die Zivilisation beschränken sich auf das, was im Rucksack untergebracht und mitgetragen werden kann.


Dauer

Manche behaupten, eine Fahrt müsse mindestens drei Wochen dauern: Eine Woche, um sich an die Strapazen zu gewöhnen, eine zweite Woche, um mit den anderen und sich selbst fertig zu werden und mindestens eine weitere Woche, um die Fahrt zu Erfahren.

Zeit

Wir haben uns für eine kürzere Variante entschieden: 2 Tage Fahrt, 3 Tage Lager mit dem Stamm (19.-21.07.) und dann 10 Tage Fahrt. 

Wir fahren ab um 10:18 Uhr am Bf Kobern-Gondorf, das heißt wir treffen uns um 9:45 Uhr davor. Über gemeinsame Mitfahrgelegenheiten sprechen wir gerne später. 

Die Rückfahrt wird noch fein geplant. 


Ort

Tja, wenn man das so genau wüsste. Wir wissen, wo wir starten: Raum Saargemünd, wandern dann nach Mackwiller und wieder gen Norden. Dazwischen werden schöne Wanderwege liegen, Wälder, Bäche, Ortschaften und wenn wir aufstehen entscheiden wir wo wir am Ende des Tages hinwollen.

Packliste

Die Sipenführung wird das nochmal mit euch besprechen. 

Wicthig ist zuerst, dass ihr eingelaufene Wanderschuhe habt und in der Lage seid, ein paar Kilometer mit eurem Kram auf den Rücken zu wandern (grob 7kg für 7km).

Sonst noch was?

Für Notfälle haben wir bis zum 26.07. einen 8-Sitzer vor Ort, der innerhalb kürzester Zeit und jederzeit zur Sippe fahren kann. Auch eine feste Unterkunft ist für Notfälle immer vorhanden. Kasper und Momo werden die gesamte Zeit vor Ort sein und auch erreichbar sein- für familiäre Notfälle. 

Leider wird Kasper, aufgrund familiärer Verpflichtungen nicht an dem Hajk teilnehmen können. Der Hajk nach dem Stammeslager wird geführt durch moeby (Tobias Zimmermann), der auch der Vorsitzende von movigu ist. Er war selbst viele Jahre Sippenführer, Stammesgründer und mit Kasper auf Fahrt. Der Stil wird sehr ähnlich sein.



Bei Fragen einfach gerne an die Stammesführung (Kasper) wenden. 

Wir wissen, dass das Lager teurer ist und versuchen weitere Förderungen zu erhalten. Sollte es euch zu teuer sein, insbesondere, weil ihr selbst z.B. nur mit wenig Geld auskommen müsst, finden wir auf jeden Fall eine Lösung dafür! Bitte direkt bei Kasper melden! 

Datum & Uhrzeit
Donnerstag Juli 18, 2024
Start -08:00 (Europe/Berlin)
Mittwoch Juli 31, 2024
Ende -16:00 (Europe/Berlin)